Rezension Addicted to You 1 – Atemlos von M.Leighton

 index

 

  • Addicted to You 1 – Atemlos
  • Autor: M. Leighton
  • Verlag: Heyne

 Kurzbeschreibung

Auf einem Junggesellinnenabschied lernt die Studentin Liv den coolen Clubbesitzer Cash kennen, einen Bad Boy, wie er im Buche steht. Eigentlich hat Liv genug von Typen wie ihm, zu oft hat sie sich in der Vergangenheit schon die Finger verbrannt. Per Zufall lernt sie seinen Bruder Nash kennen und ist verwirrt – die beiden sind Zwillinge, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert alles, wonach sie bei einem Mann immer gesucht hat, ist charmant, intelligent und zuverlässig. Liv ist hin- und hergerissen, und auch die beiden Brüder können ihr Verlangen nach ihr nur schwer bändigen. Es entspinnt sich ein Liebesreigen mit ungeahnten Folgen …

Meine Meinung

Erst einmal zum Cover, ich finde es sehr schön gemacht und hat mich einfach neugierig gemacht. Es muss nicht immer in extrem starken Farben sein,etwas schlichtes reicht völlig aus und hat trotzdem mein Interesse geweckt 🙂

Nun zum Buch. Am Anfang war ich mir nicht so sicher gewesen ob mich die Geschichte fesseln würde und so war es leider die ersten Kapitel auch,jedoch hat sich das nachher vollkommen verändert und ich war auf einmal vollkommen in die Geschichte versunken und ohne es zu merken war leider das Buch dann auch schon zu ende.Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen,weil er einfach sehr flüssig geschrieben ist und am Ende total schockiert ist wieviel man schon gelesen hat 🙂

Ich fand es sehr gut das man von den drei Protagonisten die Ich- Perspektive liest und immer wieder erfährt wie der ein oder andere denkt.Das macht es einen viel einfacher diese Geschichte zu verstehen. Das einzige was mir leider nicht so gut gefiel war die Ähnlichkeit mit den Namen von Cash und Nash, manchmal um ehrlich zu sein habe ich mich verlesen und kam dann dadurch etwas durcheinander.Für mich wäre da ein anderer Name passender gewesen,aber das ist nur eine Kleinigkeit 🙂

Die Protagonisten haben mir sonst sehr gut gefallen und sind alle komplett verschieden

Olivia war mir von Anfang an gleich Sympathisch. Sie hat ein großes Mundwerk, ist frech und bodenständig.Es macht einfach Spaß ihre Sicht zu lesen 🙂

Cash ja was soll man zu ihm sagen er ist halt der Badboy von den drei und weiß genau was er tun oder sagen muss um Olivia komplett verrückt zu machen. Er ist wahnsinnig Sexy und bringt einen oft zum Grinsen 🙂

Nash ist das Gegenteil von Cash. Er ist Anständig, liebevoll und zielstrebig und hat gar nichts von den Badboy Image.

Ich werde euch aber auch nichts von dieser Geschichte hier schreiben,denn ich finde das man vom Klappentext schon viel entnehmen kann.

Mein Fazit

Ein gutes Buch,das man auf jedenfall mal gelesen haben sollte und ein sehr guter Anfang dieser Trilogie.Für mich eine ganz klare Leseemppfehlung und hoffe das euch das Buch genauso gefällt wie mir 🙂

Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s