Archiv | Juli 2016

Rezension Ich will dich – Irene Cao

9783442480807_Cover.jpg

Buch: Ich will dich

Autor: Irene cao

Amazon

Kurzbeschreibung: Ein Leben voll Lust und Begierde, aber ohne Gefühle, das versucht Elena zu leben, seit sie von Leonardo enttäuscht wurde. Sie teilt ihr Bett jeden Abend mit einem anderen und gibt sich ganz ihrer Leidenschaft hin. Doch zwei Seelen, die einander gehören, können nicht getrennt werden. Und so bringt das Schicksal Leonardo und Elena wieder zusammen. Aber die Dämonen seiner Vergangenheit drohen ihre Liebe erneut zu zerstören. Wird es Elena gelingen, Leonardo zu erlösen? (Band 3)

Rezension Ich will dich – Irene Cao

Sie gibt sich ganz ihrer Lust hin. Gefühle spielen keine Rolle. Doch ihr Herz verlangt nach ihm.

Eine schöne Geschichte mit tollen Landschaftlichen Einblicken Italiens und ein gutes Buch zum Ende dieser Trilogie. Das Cover ist passend zu den anderen teilen und gefiel mir wie die anderen beiden sehr gut.

Elena Volpe ist Restauratorin und hat seit einem Jahr Sex ohne Gefühle. Sie füllt die leere in ihrem Inneren mit Alkohol, Selbstmitleid und selbstzerstörerischen Abenden. Elena besitzt nur noch wenig Selbstkontrolle, verliert ihren Job und versucht mit alldem Leonardo zu vergessen.

Leonardo(leo) Ferrante ist Meisterkoch, verheiratet und Elenas große Liebe.

Anfangs wartet man, dass Leonardo endlich ins Spiel kommt, was meine Geduld etwas gefordert hat. Aber ab den Punkt, wo es soweit war, bin ich in dem Buch aufgegangen und wollte unbedingt wissen, wie es mit den beiden weiter geht. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten fand ich das Buch eine gute Fortsetzung.

Der Schreibstil von Irene Cao war wie in den anderen Teilen genauso Flüssig und angenehm zu lesen.

Wen die anderen Teile gefallen haben, wird auch diesen mögen. Für mich eine Kaufempfehlung, da mir das Buch später sehr gut gefallen hat.Für mich 4 von 5 Sternen.

Advertisements

Rezension Die Erwachte: Die Geschichte von Sin und Miriam

13580424_1567459046893757_5639019583535890658_o

Buch:Die Erwachte: Die Geschichte von Sin und Miriam

Autor: Sabine Schulter

Amazon

Kurzbeschreibung:

Die Welt ist nicht immer das, was man jahrelang zu glauben gedacht hat. Das muss auch Miriam feststellen, als sie durch ihr Erwachen plötzlich eine magische Sicht entwickelt und in unserer Welt nun Wunder erlebt, die sie nie für möglich gehalten hat. Doch ihre neugewonnenen Fähigkeiten sind nicht nur von Vorteil für sie. Ihre Art ist unglaublich selten, wodurch sie zur Zielscheibe für die Suchenden wird, Monster ohne Skrupel, die nur liebend gern an ihr außergewöhnliches Blut wollen.
Sie allein wäre vollkommen hilflos, wenn es nicht Wächter geben würde, die Miriam schützen und ihr eigenes Leben in Gefahr bringen, um ihren Schützling vor den gierigen Klauen ihrer Gegner zu bewahren. Vor allem Sin ist nun stets an ihrer Seite, was Miriam eigentlich stören sollte, doch erobert der charmante Wächter schnell ihr Herz.
Obwohl Miriam nur zu gern ihr altes Leben weiterführen würde, zwingen die Umstände sie dazu, sich zu entscheiden. Entweder sie versteckt sich, von ihren Wächtern geschützt oder sie stellt sich zusammen mit ihnen einem Feind, der übermächtig scheint.

Rezension

„Die Welt wie ihr Menschen sie sieht, ist nicht das was sie wirklich ist.“

„Die Welt ist voller Magie, doch ihr Menschen seid nicht in der Lage, sie zu sehen oder zu nutzen.“

Die erwachte ist der erste Band der Triologie von Sabine Schulter. Die Geschichte um Sin und Miriam spielt in Deutschland, um genauer zu sagen in Düsseldorf und München.

Der Roman ist aus der Sicht von Sin und Miriam geschrieben und man bekommt dadurch einen super Blick in die Gefühlswelt und die Geschichte der beiden Hauptprotagonisten.

Der Schreibstil von Sabine Schulter ist mitreißend und leicht zu lesen. Sie beschreibt „die Welt“ und „die Völker“ in ihrem Roman in einer Leichtigkeit und Ausführlichkeit ohne jedoch zu übertreiben oder einen zu langweilen. Sodass man von Anfang bis Ende voll in die Geschichte vertieft ist und das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann.

Es ist ein wunderbares Buch mit vielen Facetten. Wer Fantasybücher mag, dem kann ich dieses nur sehr ans Herz legen. Aber auch denen die sich an Fantasy nicht so ran trauen!

Die Protagonisten sind toll.

Sin ist ein Limar und der 1. Wächter von Miriam. Seit Sin sich vor 12 Jahren für Miriam, als seine Erwachte entschieden hat wusste er schon von da an, dass sie etwas besonderes ist.

Miriam ist Medizinstudentin, die seit sie 10Jahre alt ist, von Wächtern beschützt wird. Wovon sie allerdings nicht weiß.

Mir wurde bei diesem Buch nicht ein einziges mal Langweilig, den er vereint eine tolle Liebesgeschichte mit Fantasy Spannung, Action und Humor. Es hat mir Spaß gemacht es zu lesen und ich bin auf die nächsten zwei Bücher dieser Trilogie gespannt und hoffe das es genauso toll weitergeht.

Für mich eine klare Kaufempfehlung und bekommt von mir 5 von 5 Sterne.

Rezension The colour beneath my soul – black

13603293_1218824521463486_8824725163388309833_o

Buch:The colour beneath my soul – black

Autor: Cassidy Davis

Amazon

Beschreibung:

Vanessa führt ein Leben, um das sie viele beneiden. Sie hat den Lifestyle der Reichen und Schönen, ein Konto das Dank ihrer Karriere als Modelagentin prall gefüllt ist und seit einem halben Jahr ein eigenes Unternehmen, das sich ausschließlich um die Einkleidung der High Society in London kümmert. Dennoch ist es dieser eine Mann, der es immer wieder schafft, ihre Welt aus der Umlaufbahn zu katapultieren. Dumm nur, dass sie mit ihm eine Abmachung geschlossen hat – nur Sex, keine Gefühle, keine Dramen. Ein Motto, nach dem sie die letzten Jahre gut leben konnte, da sie für Beziehungen nicht gemacht ist. Was passiert aber, wenn es plötzlich nicht nur Sex ist? Wenn Gefühle mit im Spiel sind, die Dramen heraufbeschwören und die Vanessa beinahe vergessen lassen, warum sie nie wieder eine Beziehung zu einem Mann eingehen wollte?

HINWEIS: Dies ist ein in sich abgeschlossener Roman und kann unabhängig von den anderen beiden Bändern der Reihe gelesen werden. Wer aber Spoiler vermeiden möchte, sollte vorher „The colour beneath my soul – blue“ gelesen haben, da die Protagonisten erneut in diesem Buch auftauchen.

Rezension

Ich kann nur sagen Wow. Ich hatte Blue+White gelesen und muss aber offen zugeben, dass Black in meinen Augen, der Beste Teil ist.

Die Autorin zeigt uns in diesem Buch was liebe alles bewirken kann, ebenso wie wichtig Freundschaften sind und wie sehr wir sie brauchen. Das jeder solche Freunde braucht.

In dem Buch geht es um die Protagonisten Vanessa und Marko , die beide unterschiedlicher mit ihrer Vergangenheit umgehen könnten.

Vanessa vertritt ihr Motto: Mann trifft Frau, Mann verführt die Frau und beide gehen wieder getrennte Wege.

Leider fällt sie immer wieder in ein tiefes schwarzes Loch und steht sich oft selber im Wege. Sie hat keine Beziehung zu Männern, hält alles sehr einfach und unkompliziert. Doch bei Marko ist alles anders.

Aber nicht nur die gesamte Geschichte und die Hauptprotagonisten haben mir sehr gefallen und waren mir sympathisch Ebenso bin ich ein kleiner Fan von Vanessas Großvater (Gramps genannt) geworden, immer wieder hatte er mich zum Lachen gebracht. Was mir zeigt wie viel Mühe sich die Autorin bei dieser Geschichte gemacht hat.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr locker,leicht und flüssig, was einem ein angenehmes und freudiges Lesen verspricht.

Ich kann im gesamten nur sagen, dass mich das Buch unglaublich gefesselt hat, sodass ich es schon nach zwei Leseabende durch hatte. Für mich ein tolles Buch und eine ganz klare Kaufempfehlung.

5 von 5 Sterne